Beim Kochen und Backen bleibt keine Küche kalt

Gepostet auf 14. November 2009 by Team kochen-lernen.net

Jeder muss hin und wieder „sein Süppchen kochen“. Bekanntlich „studiert ein leerer Bauch nicht gern“ und „die Liebe soll auch durch den Magen gehen“, also führt kein Weg daran vorbei, sich irgendwann ernsthaft mit dem Thema Kochen & Backen auseinanderzusetzen.

Manchmal sind Familien-Geheimnisse Backrezepte, manchmal werden diese Geheimnisse aus dem Sektor Kochen und Backen auch für die Ewigkeit versteckt, so wie im Fall der Berliner Erfinderin der Currywurst Frau Herta Heuwer, die das Geheimnis für ihre scharfe Soße mit ins Grab genommen und somit die Erinnerung an ihr rotes Teufelswerk für ewig unsterblich gemacht hat. Aber auch andere Currywürste haben eine beeindruckende Schärfe.

Wer vom Kochen und Backen nur so viel versteht, wie vom Wasserkochen, der sollte damit anfangen, Backrezepte zu sammeln und Kochen und Backen als seine nächste Lerneinheit zu buchen.

Backrezepte für Leib und Magen

Kochen und Backen frei nach Schnauze oder Phantasie-Gerichte aus der Tüte, die das Licht der Welt in den Kochstudios der Lebensmittelindustrie erblickt haben, das ist die Frage der Fragen. Kochen & Backen, vielleicht sogar mal ohne Rezepte backen oder kochen backen und die letzten Reste verwursten, kann zum Lebenszweck werden. Backrezepte können einen Traumkuchen herbeizaubern, so wie ohne Rezepte backen schon so manchen Betonkuchen zustande gebracht hat.

Backe, backe – mal Kekse, mal Kuchen

Wenn Kochen & Backen immer nur fix gehen soll und Koch und Köchin vergessen, dass Gutding Weile braucht, dann kann kochen-backen-fertig nur ans Ziel der Niederlage führen. Kleinkriege unter Hausfrauen in punkto Kochen und Backen können in wahren Tortenschlachten enden.

Brot für die Welt

Schon im Kindergarten und in der Vorschule lernen Kinder von der Sendung mit der Maus, dass Brot backen zwar Arbeit macht, aber auch nebenbei ziemlich viel Spaß bringt.

Brote ohne Rezepte backen, das können heutzutage nur echte Bäckermeister oder Landfrauen. Mit einem ofenfrischen Brotlaib, einem Bauernbrot, wird ein Frühstück, ein Eintopf oder eine Vesper zu einem Hochgenuss der Spitzenklasse.