© Kochen-lernen.net - stock.xchng

Ein kleiner Wein-Knigge – Wie serviere ich Wein richtig?

Gepostet auf 6. März 2012 by Team kochen-lernen.net

Im Gegensatz zu vielen anderen Alkoholika stellt Wein einen besonderen Genuss dar, den man mit Urlaub, Stil und Entspannung verbindet. Um das „Niveau“ noch weiter zu steigern, sollte man sich an einige Vorgehensweisen im Umgang mit Weinen halten. Denn das Aroma eines Weins ist durchaus von der richtigen Vorbereitung abhängig.

Rotweine immer dekantieren

Bevor man einen Rotwein serviert, sollte man ihn mindestens eine Stunde lang offen stehen lassen, nur so kann er seine Aromen voll entfalten. Hier bietet sich die Umfüllung des Weines in eine Karaffe (den Dekantierer) an, da sich dann erst das Aroma des Weines richtig entfalten kann.

Beim Weißwein entfällt die rechtzeitige Öffnung des Weines vor dem Genuss sowie das Umfüllen in eine Karaffe.

Das korkenfreie Öffnen der Flasche

Beim Öffnen der Weinflasche ist es besonders wichtig, dass Korkenreste später nicht den Weingenuss schmälern. Zum fachgerechten Öffnen wird zuerst die Flaschenkapsel unterhalb des Flaschenmundes sorgfältig abgeschnitten und entfernt. Dann wird der Korken der Flasche entfernt.
Ein Korkenzieher mit Freiraum in der Mitte der Wendel (sogenannte “Korkenzieher mit Seele”) ist hierfür empfehlenswert, da er ein sauberes Herausziehen des Korkens ohne “Krümelgefahr” ermöglicht.
Daraufhin wird der Flaschenrand und der erste Zentimeter des Flascheninneren mit einem sauberen Tuch gereinigt.

Die Wahl des richtigen Glases

Entscheidend für den Weingenuss ist auch die Wahl des richtigen Glases. Rotweingläser
Sind große (“bauchige”) Gläser, etwa Bordeaux- oder Burgunder-Gläser. Sie ermöglichen dem Wein eine volle Aromaentwicklung (ähnlich wie beim Dekantierer). Rotweingläser werden je nur zu einem Drittel gefüllt.

Für den richtigen Weißweingenuss werden kleinere, schmalere Gläser verwandt. So eignen sich z.B. Chardonnay-Gläser sowie speziell für die teuren Weißweine aus dem Burgund die sogenannten Montrachet-Gläser.

Die richtige Trinktemperatur

Schließlich sollte man auf die richtige Trinktemperatur von Rotweinen achten: Empfehlenswert für junge und leichte Rotweine ist eine Trinktemperatur von 14-16°C, hochwertige Rotweine sollten eine Trinktemperatur von 16-18°C haben und körperreiche, schwere Rotweine sollten bei 17-20°C genossen werden.

Weißwein wird in der Regel kühler genossen als Rotwein. Für die leichten, frischen Weißweine und Roséweine bietet sich eine Trinktemperatur von 7-9°C an, hochwertige Weißweine, Kabinett und Spätlesen sollten eine Trinktemperatur von 9-11°C haben und Auslesen sowie höhere Prädikatsweine sollten bei etwa 13°C genossen werden.

Schreiben Sie das erste Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>