Gesund Kochen ohne Gen-Gemüse und Holland-Tomaten

Gepostet auf 9. November 2009 by Team kochen-lernen.net

Nicht länger heißt es immer nur „Schnitzel schlachten“ und „Pommes fetten“. Die gesunde Küche geht als Zeitgeist durchs Land. Viele Kunden haben ein Verlangen nach Bio, selbst wenn sie nicht zur Fraktion der typischen „Körnerfresser“ zählen.

Mit Ess- und Kochgewohnheiten verhält es sich wie mit anderen Marotten, sie lassen sich nur schwer verändern. Wir sind alle kleine Sünderlein. Da muss es manchmal erst mit der Gesundheit total mies stehen, bis gesund kochen hoch oben auf dem Speiseplan steht. Bei persönlicher Einfallslosigkeit beim tagtäglichen Kochen kann man sich doch mal ganz woanders eine Inspiration abholen z. B. mit einem Blick in eine gesunde Küche.

Alles andere als bio kochen

Wer einen Würgereiz beim bloßen Gedanken an Tofu bekommt, den mag sicher nicht überzeugen, dass Vegetarier und Veganer voll im Trend sind. Beim Essen hört für die Mehrheit der nationalen Esser der Mode-Wahn auf. Man will sich doch nicht seine Lebenslust durch gesunde Küche killen lassen. Trocken-Futter soll getrost die Grundnahrung für Gesinnungstäter der Reformhaus-Kundschaft bleiben.

Andererseits ist gesund kochen in der Gourmet-Welt schon lange ein „Must“ geworden. Back to the roots. Weg vom globalen Trip in Zeiten der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise. Spitzen-Köche entdecken wieder die Region. In diesem Fall heißt dann rein pflanzlich kochen, bio kochen der Meisterklasse.

Mit Kraut und Rüben gesund kochen

Vielleicht ist es ja reine Angst, die viele Leute in die gesunde Küche treibt. Wenn man schon 100 und plus Jahre alt werden soll, dann will man wenigsten mit klarem Kopf und gesundem Body die Zeit überstehen.

Bei einer solchen Sicht der Dinge ist gesund kochen nur eine Zweckmoral, eine Art von Zwangsehe. Kraut und Rüben werden nicht geliebt, sondern nur geschluckt. Dabei gibt es auch beim gesund kochen eine breite Palette an Kochtricks. Kochkunst kann auch bio sein. Vielleicht das ganze mit einem Kräuterseminar in Kombination?

Gesund schrumpfen, gesund kochen

In einem regionalen Anzeigenblättchen lädt der Metzger um die Ecke seine werte Kundschaft zur Wochenendradtour zu den nahen Weiden ein. Kein Besuch im Zoo, sondern eine Visite bei den Kühen, die sich in der nächsten Woche als Fleisch und Wurst auf dem Teller der Käufer wiederfinden lassen.

Vielleicht will man ja kennenlernen, was man später isst. Ein Beispiel für bio kochen zum Anfassen. Wer allerdings seine Hände völlig von tierischem Fleisch lassen und beim gesund kochen auf der sicheren Seite sein will, der sucht besser sein Glück beim vegetarischen Schnitzel.