Shake it, baby! – Cocktailkurse als Erlebnisgeschenk

Gepostet auf 26. April 2010 by Team kochen-lernen.net

Die Karibik – endlose weiße Sandstrände, 30 Grad im Schatten, die strahlende Sonne am Horizont, unser Blick schweift über das weite blaue Meer während wir entspannt im Liegestuhl unter Palmen liegen. Um unser Glück perfekt zu machen, serviert uns ein Kellner einen erfrischenden Cocktail. So oder so ähnlich stellen wir uns wohl das Paradies vor…

Das ist wohl auch ein Grund, warum Cocktails besonders unter jungen Leuten immer beliebter werden. Sie locken uns mit exotischen Geschmacksnoten, fruchtigen Aromen und bunten Farbmischungen und holen uns so ein Stück Karibikfeeling nach Hause. An lauen Sommernächten gibt es doch nichts Schöneres, als unter Freunden in einer Beach Bar zu sitzen einen Cocktail zu schlürfen!

Und es sieht schon beeindruckend aus, wie professionelle Barkeeper gekonnt mit den verschiedenen

  • Spirituosen,
  • Säften und
  • Sirups

hin und her jonglieren. Die verschiedenen Mixtechniken wollen eben gelernt sein.

Aber eigentlich ist es gar nicht so schwer wie es aussieht: Das nötige Know How um die bunten Mixgetränke herzustellen, kann man in kurzer Zeit in einem speziellen Cocktail Workshop oder Cocktailkurs lernen.

Welche Cocktails kommen nun in den Shaker, welche werden nur geschichtet und was bedeutet eigentlich floaten? Wird der Cocktail nun in

  • Martiniglas,
  • Tumbler oder
  • Fancyglas

serviert? Ein solcher Kurs ist nur zu empfehlen, wenn Ihr Euch diese Dinge schon immer gefragt habt. Beim Mixen mit den Profis lernt man im Nu den richtigen Umgang mit

  • Shaker,
  • Stirrer und
  • Strainer

und Ihr seid bald in der Lage

  • Long Island Ice Tea,
  • Caipirinha,
  • Mai Tai & Co.

selbst herzustellen. Cocktailschirmchen und Kirsche nicht vergessen!

Und, welcher ist Euer Lieblingscocktail?