© Kochen-lernen.net - stock.xchng

Süßen mal anders – Backen mit Stevia

Gepostet auf 5. Februar 2012 by Team kochen-lernen.net

Stevia ist eine Pflanze, die in der südamerikanischen Amambi-Bergkette beheimatet ist. Seit Mitte des 16. Jahrhundert ist die Staudenpflanze auch in Europa bekannt. Seit Dezember 2011 ist Steviolglycosid offiziell als Lebensmittelzusatzstoff in der EU zugelassen. Stevia wird in Online Shops für 20 Euro pro Kilogramm angeboten.

Die Blätter der Pflanze haben einen leicht bitteren Beigeschmack, deshalb wird das Rebaudiosid extrahiert und in verschiedenen Formen flüssig, in Pulverform oder als Tabs angeboten. Der Süßstoff aus der Steviapflanze ist dreizehn Mal stärker als Zucker, deshalb reicht schon ein Bruchteil der Menge von Zucker aus, etwa eine Messerspitze, um zum Beispiel Tee oder Kaffee zu süßen. Der Preis der fertigen Streusüße liegt bei etwa 10 Euro pro 100 Gramm.

Wie backen Sie richtig mit Stevia?

Als erstes sollten Sie zum Backen nur die veredelten Produkte der Stevia verwenden. Stevia süßt nicht wie normaler Zucker, das heißt wenn mehr Süßstoff zugegeben wird, wird es nicht automatisch süßer, sondern bitter. Hier sollten Sie sich ganz individuell an die Mengen herantasten, deshalb verwenden Sie am Anfang am besten kleinere Mengen. Weniger ist hier oft mehr. Wenn Sie noch nicht mit Stevia gebacken haben, können Sie sich bei einem zunächst einfacheren Rezept mit dem Süßstoff vertraut machen.

Nehmen Sie zum Beispiel die

  • Stevia-Streusüße,
  • Butter,
  • Eier,
  • das Mark von einer Vanille-Schote,
  • eine Messerspitze Backpulver und
  • je nach Geschmack gemahlene Mandeln.

Nun vermengen Sie alle Zutaten und stäuben Sie mit Mehl ein, bis der Teig nicht mehr klebt.

Danach legen Sie den Teig für etwa eine Stunde in den Kühlschrank. Den gekühlten Teig füllen Sie in einen Spritzbeutel, so dass Sie auf einem Backblech kleine Formen legen können. Backen Sie das Gebäck bei 175°C im Ofen bis es goldbraun ist.

Schreiben Sie das erste Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>